BSC Kopf

Ballonsport-Club Nümbrecht News Ballonsport-Club Nümbrecht
Home News Ballone Mitglieder Impressum Datenschutz

Sonntag, 24. Juni 2018

Oberbergische Kreismeisterschaft / Landesmeisterschaft NRW / Ranglistenwettbewerb - 23.06.2018: Morgenfahrt

23.06.2018 - Morgenfahrt / 1. Wettbewerbsfahrt

Foto: Marcus Strauf

Endlich geht es richtig los - bereits der nächste Morgen machte eine Fahrt mit drei Aufgaben möglich. 

• FIN - FLY IN
Die Piloten mussten nach den Vorgaben des Wettbewerbsleiters Michael Genz ihre eigenen Startplätze suchen und versuchen, einen elektronischen Marker möglichst nah an einem vorgegebenen Ziel zu setzen. Das Ergebnis ist die Distanz vom Messpunkt zum Ziel. Das kleinste Ergebnis gewinnt.

• HWZ - HEZITATION WALZ (Qual der Wahl)
Da in der Aufgabenbeschreibung die Reihenfolge vorgegeben war, mussten die Piloten nach der ersten Aufgabe nun versuchen, einen physikalischen Marker (ein Sandsäckchen mit einer langen Stofffahne) möglichst nah an einem von mehrerer vorgegebenen ausgelegten Zielkreuzen abzusetzen. Die Piloten müssen das Ziel nicht vorher festlegen, sondern entscheiden sich während der Fahrt, welches Zielkreuz sie anfahren möchten. Das Ergebnis ist die Distanz vom Messpunkt zum nahsten Ziel. Auch hier gewinnt das kleinste Ergebnis. Das Interessante an dieser Aufgabe ist, dass die Piloten die Entscheidung, zu welchem Ziel sie fahren, meist so lange wie möglich heraus zögern, um alle Winddrehungen und Abschwächungen in ihre Taktik mit einzubauen. Nicht selten fährt dann einer, der sich nicht rechtzeitig entscheiden konnte, genau zwischen zwei Zielen hindurch.

• JDG - JUDGE DECLARED GOAL (vorgegebenes Ziel)
Als letztes mussten die Piloten nun versuchen, einen Marker möglichst nah an dem von Michael Genz vorgegebenen Ziel abzusetzen. Da sich alle Piloten in der zuvor gestellten Aufgabe für das südlichere Ziel entschieden hatten, war für keinen Piloten das Zielkreuz der dritten Aufgabe erreichbar. Deshalb konnten die Piloten in dem Fall keine physikalischen Marker absetzen und mussten auf die Möglichkeit des elektronischen Markers im GPS-Logger zurück greifen.








































Fotos: Marcus Strauf, Nathalie Mittler, Anke Bauer, Peter Tautz, Achim Tillmanns